FOR:Nhome
Humboldt-Universität zu Berlin    ·    Nordeuropa-Institut
Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V.
Research Group for Northern European Politics

Ostseegespräch

22.6.2017,   OBS! 18:30 Uhr s.t. 
Felleshus der Nordischen Botschaften
Rauchstr. 1
10787 Berlin

Staatliche Verantwortung während der europäischen Flüchtlingskrise 2015/2016 ‐ Ein Vergleich zwischen Dänemark und Deutschland
Ingrid Hadvig

Im Herbst 2015 spitzte sich europaweit die Flüchtlingssituation zu: Aus den Krisenherden in Europas Nähe machten sich immer mehr Menschen auf den gefahrvollen Weg auf Suche nach Schutz und einem neuen Anfang fern der Heimat. Nicht nur die an das Mittelmeer angrenzenden Staaten stellte dieser Zustrom von Menschen vor eine Belastungsprobe ‐ auch einige Grundfesten europäischer Politik gerieten ins Wanken und ein einheitliches Vorgehen der EU-Mitgliedstaaten war kaum erkennbar. Während Deutschland die Position des Fürsprechers für eine gemeinsame europäische Lösung des Flüchtlingszustroms einnahm, vollzog Dänemark die strengste Flüchtlingspolitik Europas. Doch wie begründete die nationale Politik jeweils ihr Handeln? Ingrid Hadvig spürt in ihrer Analyse dem dänischen und deutschen Verständnis der Verantwortung des Staates in der Flüchtlingskrise nach.

Ingrid Hadvig ist Studentin der Politikwissenschaft (Universität Kopenhagen, Freie Universität Berlin) und arbeitet seit Februar 2016 als studentische Hilfskraft an der dänischen Botschaft Berlin. Im Rahmen des FOR:N Ostseegesprächs stellt sie einige Ergebnisse ihrer Masterarbeit vor, die sie derzeit zur Ethik in der Flüchtlingspolitik verfasst.



FOR:N Projekt

NGO-Ostseekooperation

Die Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V. (FOR:N) ist vom Auswärtigen Amt beauftragt worden, das deutsche NGO-Ostseenetzwerk zu restrukturieren und zu erweitern sowie im Frühjahr 2012 im Rahmen der deutschen Ostseeratspräsidentschaft das traditionelle NGO-Forum zu organisieren. Ziel des Projektes ist es, in Deutschland nachhaltige Strukturen für die Kooperation von NGOs im Ostseeraum zu schaffen und gemeinsam mit den Partnern im internationalen NGO-Ostseenetzwerk dem transnationalen Kooperationsprozess neue Impulse zu verleihen.
Das Projekt ist an das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin angebunden.

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie [hier]



Neuerscheinungen

Tobias Etzold, Stefan Steinicke
Regionale Sicherheit und Zusammenarbeit in der Arktis- und Ostseeregion. Destabilisierung als Folge der Krise um die Ukraine.
SWP-Aktuell 2015/A 74 [pdf-Download]


Valeska Henze
On the Concept of Youth ‐ Some Reflections on Theory.
In: Isabel Schäfer (ed.). Youth, Revolt, Recognition ‐ The Young Generation during and after the "Arab Spring". Berlin 2015, S. 5-16. [pdf-Download]