FOR:Nhome
Humboldt-Universität zu Berlin    ·    Nordeuropa-Institut
Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V.
Research Group for Northern European Politics
<
aktuelle Projekte

NGO-Ostseekooperation

Kinderverschickung / Berlinbarna

Ostseegespräche im Seminarpaket



Abgeschlossene Projekte

"Mare Nostrum? Economy and Communication in the Baltic Sea Region"
Seminar for young leaders from the EU Baltic Sea countries at the European Academy Berlin by invitation of the Federal Foreign Office and in cooperation with Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V.


Evaluierung des EU INTERREG Projektes TECHTRA in Norwegen

The transformation of Working society in North-Eastern Europe
International Conference at the European Academy Berlin, 8.-9.12.2002


Change and Stability. Youth in the Baltic Sea Region.
Conference, 23.-24. November 2001 Europäische Akademie, Berlin


Europäische Innenpolitik - Nordöstliche Perspektiven
Konferenz der Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik FOR:N am 6. Juli 1999





 
NGO-Ostseekooperation

Die Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V. (FOR:N) ist vom Auswärtigen Amt beauftragt worden, das deutsche NGO-Ostseenetzwerk zu restrukturieren und zu erweitern sowie im Frühjahr 2012 im Rahmen der deutschen Ostseeratspräsidentschaft das traditionelle NGO-Forum zu organisieren. Ziel des Projektes ist es, in Deutschland nachhaltige Strukturen für die Kooperation von NGOs im Ostseeraum zu schaffen und gemeinsam mit den Partnern im internationalen NGO-Ostseenetzwerk dem transnationalen Kooperationsprozess neue Impulse zu verleihen.
Das Projekt ist an das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin angebunden.

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie [hier]





 
Das Forschungsprojekt Kinderverschickung / Berlinbarna

Mehr als 72.000 deutsche Kinder wurden seit dem Zweiten Weltkrieg nach Schweden und Norwegen zur Erholung verschickt, eine unbekannte Anzahl wurden von ihren Gasteltern adoptiert. In dem Forschungsprojekt werden die Ursachen und Motive, die Bedingungen und Auswirkungen der Kinderverschickungen gesellschaftlich wie individuell untersucht.

Zum Auftakt des Forschungsprojektes hatte FOR:N am 13. Juni 2006 zu einem Ostseegespräch mit sechs sog. Berlinkindern und der norwegischen Sozialpädagogin Dr. Eva Simonsen unter dem Titel Die Kinder der Besiegten zu Gast im Norden. Kinderverschickungen nach Schweden und Norwegen 1946 bis 1994 eingeladen. Lesen Sie mehr darüber im Bericht zum Gespräch. Ein weiteres Zeitzeugengespräch fand am 21. November 2006 in der Schwedische Victoriagemeinde in Berlin / Svenska Victoriaförsamlingen i Berlin mit gut einhundert Beteiligten statt.

Das Thema ist bislang nur marginal erforscht und hat rege mediale Beachtung gefunden:



‘Berlinkinder’ gesucht

FOR:N-Forscher Stefan Gammelien sucht Menschen, die in ihrer Kindheit nach Skandinavien verschickt wurden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass er nicht alle Zuschriften persönlich beantworten kann.

Wir bitten um Ihre Mithilfe: [pdf, deutsch], [pdf, norsk], [pdf, svenska]







 
Ostseegespräche im Seminarpaket


Wir bieten interessierten Bildungsträgern, Stiftungen, Firmen und anderen Veranstaltern Seminare mit Hintergrundinformationen, aktuellen Analysen und einem anregenden Austausch zu der Frage, warum wir in Deutschland immer wieder im Norden nach vorbildlichen Lösungen für politische Probleme suchen.

Das Kernangebot unseres Seminar-Pakets besteht aus den folgenden Kursen:


Natürlich können wir das Angebot auf Wunsch auch um weitere Themen ergänzen.

Sie äußern Ihre Wünsche, wir schnüren das Paket!

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

Dr. Valeska Henze: valeska.henze[at]for-n[dot]de, Tel. +49 (0)172 301 36 03
Dr. Jochen Hille: jochenhille[at]berlin[dot]de, Tel. +49 (0)30 449 32 17

Ausführlichere Informationen finden Sie auf unserem Flyer [pdf].